20.10.2019

Seetag auf dem Weg nach Lissabon

Immer noch leichter Seegang, immerhin wird es wärmer. In Santiago de Compostella hatten wir leider wirklich Pech. Die Kathedrale wird derzeit renoviert, sodass der Innenraum kaum noch zu erkennen ist. Gerüste und Planen verdecken die Hälfte des Kirchenschiffs und sämtliche Altäre und verändern so den Raum komplett. Wenigstens konnten wir das silberne Grab des heiligen Jakobs sehen. Von außen allerdings konnten wir sowohl die Kirche selbst als auch die umliegenden Gebäude bewundern. Allerdings hat es auch geregnet, also war der Spaziergang nicht wirklich erbaulich. Die historische Universitätsbibliothek wollten wir auch anschauen, doch auch die hatte geschlossen. Also auch Pech gehabt.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.