17.6.2019 um 15:00 uhr

Reykjavik & Isafjördur, Island

Da wären wir mal wieder nach 2 oder 3 Jahren zurück auf der Insel Island. Und bevor wir in den nächsten Tagen auf dem Weg nach Spitzbergen das Satellitensignal und damit das Internet verlieren, gibt’s noch ein paar Zeilen von mir. Seit wir gestern in Reykjavik waren, haben wir endlich auch etwas Sommer. Allerdings fühlt er sich hier doch anders an, als zu Hause in Deutschland. Derzeit scheint die Sonne vom blauen Himmel und es sind warme 10 Grad. Gestern bin ich natürlich an Land, es wurde mal wieder Zeit, um endlich das Hard Rock Cafe hier zu besuchen. Bei meinem letzten Besuch hier gab’s das nämlich noch nicht. Ich glaub, nun habe ich die 50 voll. Autsch! Aber der Bummel durch die Stadt tat mir ganz gut. Einmal zur Kathedrale, durch die kleine Innenstadt und dann durch ein Kneipen Viertel, das ich vorher noch gar nicht kannte. Hier habe ich dann auch den Weihnachtsbriefkasten entdeckt. Aber auf Spitzbergen gibt’s noch einen. Und der ist an die 3 Meter groß, wenn ich mich recht entsinne. Morgen geht’s dann zum letzten Hafen hier, nach Akureyri. Das Städtchen ist mir in ganz guter Erinnerung geblieben, denn dort habe ich es nie in die Kirche geschafft. Aber morgen ist mal wieder ein Nationalfeiertag, also wird wohl ohnehin wieder alles voll werden. Mal schauen.

Ansonsten versuche ich jeden Tag etwas zu lernen und mich auf den neuen Einsatz schon vorzubereiten. Also erstmal um meine Tests demnächst glücklich zu überstehen. Es ist doch echt viel, was da auf mich zu kommt. Und ich bin nicht sicher, ob das wirklich alles so klappt, wie es sollte. Erschwerend hinzu kommt, das unsere Trainerin leider absteigen musste, sodass ich nun sehr viel mehr ohne Hilfe bzw mit weniger Hilfe erreichen muss. Da habe ich nun ein bisschen Bammel vor. Ende des Monats stehen die Tests an, und dann muss es klappen. Sonst habe ich die letzten zwei Jahre umsonst gekämpft…

Isafjördur, Island

Leave a Comment