8.11.2014 um 20:30 uhr

Der letzte Tag

Nach Zeitplan sollte heute der letzte Tag gewesen sein, den wir im Trockendock verbrachten. Morgen um 17:00 Uhr ist das Auslaufen geplant. Aber ganz ehrlich, fertig sind wir noch lange nicht. Es sind noch so viele offene Baustellen auf dem Schiff, das es mir nach wie vor utopisch erscheint, das wir es rechtzeitig schaffen werden. Und dann wurde eben noch der Strom wieder umgestellt. Von Land auf Schiff. Also wir nutzen ab sofort wieder unseren eigenen erzeugten Strom. So war der Plan. Tatsächlich gabs erstmal einen Blackout. In Teilen des Schiffes fiel der Strom komplett aus. Unter anderem im Marktrestaurant, wo die Arbeiter gerade zu Abend aßen. Da wurde quasi kurzerhand ein Dunkel-Dinner daraus. Es gingen nur noch vereinzelt die Notbeleuchtung. Keine Zapfanlage, kein Buffet, kein Licht. Super! Das ist Erlebnis-Gastronomie!

Gestern war abend war ich noch mit einigen Kollegen in Neapel unterwegs. Zum Pizza essen. Wir waren eine richtig bunte Truppe, sieben Leute aus sechs verschiedenen Abteilungen. Und wir sind richtig in die Altstadt, in die Fußgängerzone, wo es etliche kleine nette Pizzerien gab. Es war jedenfalls sehr lecker. Wenn es auch ziemlich rustikal war. (Eiskalter Rotwein aus Pappbecher… Aber das Essen war echt lecker!)

Und heute ging es zum finalen Gruppenfoto ins Dock runter. Also direkt vor den Bug. Rund dreihundert Leute vor dem Bug, fast unter dem Schiff. Aber es war ja genug Platz. Leider habe ich meine Kamera vergessen. Aber eben konnte ich trotzdem noch einige tolle Aufnahmen machen.

Trockendock
Trockendock

Leave a Comment