Mein Schiff 4

Geschafft! Check-in erfolgreich. Ich bin an Bord und unterwegs. Aber mal der Reihe nach. Die Nacht in London im Hotel war recht entspannt und ich habe sehr schnell sehr tief geschlafen. Gut erholt kam ich dann auch heute früh wieder in die Gänge. Nach einigem hin und her hat dann auch das Einchecken in den Flieger geklappt. Mit meinem Seemanns-Status ist das nie so leicht, aber alles gut. Ein wenig ungewohnt war nur, dass ich über Tag geflogen bin. Normalerweise geht’s Richtung Karibik immer über Nacht. Heute Check-in um 9:40 Uhr London Zeit, Ankunft um 16:40 Barbados Zeit. Geflogen bin ich übrigens mit Virgin Airline. Ziemlich gut, denn diese Linie wollte ich schon in Australien ausprobieren. Und es war auch gut. Besonders die Verpflegung: erst ein kleiner Snack, dann Lunch, zwischendurch Getränke, und am Nachmittag eine typische englische Teatime! Komplett mit kleinen Gurken-Sandwiches, Scones und schwarzem Tea. Sehr witzig und lecker.

Das Schiff, die Mein Schiff 4, ist etwa so groß wie die Sphinx Klasse I mit etwa 2500 Passagieren an Bord, allerdings sehr viel mehr Crew. Alles ist sehr neu und ungewohnt, aber doch irgendwie vertraut. Die Gänge Im Crew Bereich sehen fast ähnlich aus, nur die räumliche Anordnung ist anders. Das muss ich erst noch lernen. Mich hier zurecht finden. Die Restaurants und Bars sind auf anderen Decks, unser Office auch und die Crew Messe ebenfalls. Aber es gibt einen schönen großen Bereich an den Oberdecks, wo man einmal um das Schiff quasi herum laufen kann. Viel Platz also. Da habe ich eben schonmal einen kleinen Spaziergang gemacht. Die Kollegen scheinen recht nett zu sein, die ersten, inklusive meines Chefs, habe ich schon kennengelernt. Morgen bekomme ich dann eine offizielle Schiffstour. Für heute bin ich erstmal müde und kaputt genug, dass ich sicher wieder schnell schlafen kann. Meine Kabine ist übrigens riesig! Und mit fast schon luxuriöser Ausstattung: großer TV, Kühlschrank, Doppelbett, Bullauge und eigenem Bad! Wow!

Share it with

Leave a Comment