11.9.2015 um 23:30 uhr

Reykjavík, Island

Also heute, an Reykjavík, werde ich sicher keine schönen Erinnerungen behalten. Zum einen haben wir heute an die drei Stunden nur geputzt, ich war sicher an die 14 Stunden im Dienst, und dann hatte ich auch nur eine Stunde, um mir Reykjavík an zu sehen. Im Regen! Es waren frische 13°C warm, und das nennt sich hier Sommer! Natürlich hat es geregnet, als ich endlich frei hatte. Der Himmel war Wolkenverhangen und leicht windig. Trotzdem liefen einige jugendliche einheimische in kurzen Hosen durch die Gegend. Verrückt!

Die Insel selbst zeigt sich auch hier von der schroffen Seite. Wenig Wald bzw Bäume, die Berge sind vulkanischen Ursprungs und nur mit flachem Gras oder Moosen bedeckt. Wenn überhaupt. Die Bergspitzen waren war nicht zu sehen. Sie waren unter den tiefen Wolken verschwunden. Trotzdem wirkte es relativ grün. Reykjavík selbst ist eine eher kleine Stadt, mit einigen futuristischen Glaspalästen und in der Innenstadt mit vielen kleinen Holzhäusern. Wie schon in Helsinki, sind die meisten Balkone verglast. Macht auch Sinn, bei den Temperaturen. Schließlich sind wir nur 100 km südlich des Polarkreises.

Rund um Island ist die See sehr wild. Auch letzte Nacht hatten wir wieder heftigen Seegang. Wellen von bis zu 7 Metern und Windböen von bis zu 60 km\h. Aber die Aussichten sollen um einiges besser werden in den nächsten Tagen.

Reykjavík, Island
Reykjavík, Island

Leave a Comment