12.4.2017 um 12:15 uhr

Halong Bay, Vietnam

Wieder ein neuer Hafen, wieder ein Erst-Anlauf für AIDA. Leider diesmal ziemlich enttäuschend. Wir haben China verlassen und sind nun in Vietnam. Die Halong Bay im Norden von Vietnam gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO und ist landschaftlich wirklich sehr schön. Eine Fahrt durch ein Labyrinth von Kalksteinfelsen, die zu Hunderten (genauer gesagt sind  s es circa 1500) hie und da aus dem Wasser ragen. Manche groß und größer, manche klein und kaum der Rede wert. Wenn, tja wenn man sie denn sehen könnte. Wir haben heute das Pech, dass uns das Wetter einen großen Strich durch die Rechnung macht. Es ist trüb, regnerisch und tiefe Wolken lassen die Inseln im Nebel verschwinden. Das Wasser ist grau und wenig einladend. Dabei ist „die Bucht des untertauchenden Drachens“ mit langen weißen Stränden eigentlich traumhaft schön. Selbst James Bond war schon hier. Leider müssen wir auch tendern, wir kommen einfach nicht nahe genug an die Inseln heran. Vom Schiff aus kann man in der Städtchen Cai Lan einen ziemlich großen Vergnügungspark mit Achterbahn und riesiges Riesenrad ausmachen. Alles so kleine Dinge, die mich jetzt nicht wirklich an das Ufer treiben. Obwohl ich ja normalerweise recht gerne auf Entdeckungstour gehe. Aber ich bin auch noch müde von der letzten Nacht, denn wir hatten nach langer Zeit mal wieder eine Haifischbar. Das war schön, auch wenn die Stimmung nicht so ausgelassen war. Aber wir hatten unseren Spaß. Da die Sonne heute nun offensichtlich wenig Chancen hat, lege ich mich lieber noch etwas aufs Ohr.

Cai Lan, Halong Bay, Vietnam

Leave a Comment

de_DEGerman