12.6.2019 um 13:30 uhr

Auf nach Norden

Neue Reise, neues Glück. Seit gestern geht’s auf die große Reise Richtung Nordpol, mal wieder über den Polarkreis über Schottland, Island bis nach Spitzbergen, nur noch 1000 km vom Nordpol entfernt. Das Schiff ist zwar nicht sehr voll, aber es sind mal wieder viele Vielfahrer, also alte Bekannte, an Bord. Und als ob ich es geahnt hätte, hab ich sie alle wieder zum Frühstück da. Schön!… Seit einigen Tagen haben wir auch wieder etwas Bewegung im Schiff, sprich Seegang. Allerdings nicht wirklich viel, aber immerhin. Mal sehen wie es rund um Island wird, da besteht am ehesten die Chance auf Umroutung. Doch bisher sieht alles gut aus. Unsere Tour führt uns auch ans Nordkap, wo ich aber diesmal wohl nicht mitfahren. Also die Gäste mitten in der Nacht auf den Ausflug dahin begleite. Ich war ja schon zwei mal dort, aber vielleicht ergibt sich etwas anderes. Morgen sind wir jedenfalls erstmal in Kirkwall, in Schottland, wo ich definitiv an Land gehe, denn ich mag dieses kleine Städtchen mit den kleinen Cafe’s. Mit der Vita war ich vor 1,5 Jahren zuletzt dort. Ich freu mich schon drauf.

Außerdem scheint es jetzt etwas vorwärts zu gehen, was meine Promotion betrifft. Wir haben eine Trainerin an Bord, mit der ich schon die ersten Termine hatte, und mit der ich in den kommenden Wochen weitere Lernfelder abarbeiten werde. Nebenher bin ich fleißig am lernen, um demnächst noch einen Test in der Barkunde zu bestehen. Das brauch ich für den nächsten Einsatz. Also es wird nicht langweilig. Natürlich habe ich in meinem regulären Job die üblichen täglichen Routine Aufgaben zu erledigen. Aber bisher passt das alles. Viel zu tun, viel zu tun…

Leave a Comment

de_DEGerman