13.11.2015 um 14:00 uhr

Santo Domingo, Dominikanische Republik

Mir war gar nicht bewusst, dass wir heute noch einen neuen Hafen anlaufen. Desto überraschender war es dann für mich. Und glücklicherweise hatte ich heute noch mal jede Menge Zeit, mir alles gut anzuschauen.

Ich also raus in die Sonne und in die Hitze. Erst ein bisschen durch die Altstadt gebummelt, wo sämtliche historische Sehenswürdigkeiten sehr dicht beieinander liegen. Und ich muss sagen, Santo Domingo trifft ziemlich gut meinen Geschmack. Viele alte Häuser, alte Handelshäuser und Kolonialgebäude sind sehr schön restauriert und beherbergen heute Museen. Die Insel Hispaniola wurde 1492 durch Christoph Kolumbus entdeckt. So erinnern heute noch  viele Statuen an den großen Seefahrer sowie an seinen Bruder Bartolome und natürlich an den Stadtgründer Nicolas de Ovando. Also schlenderte ich schön am Kolumbus Palast vorbei bis zur ältesten Kathedrale Amerikas aus dem 16.Jahrhundert. Direkt daneben entdeckte ich ein gerade neu eröffnetes Hard Rock Café, wo ich auch noch ein Schnäppchen machte. Das 1.T-Shirt zum normalen Preis, das 2. für nur 10$. Zugeschlagen! Vorgestern auf Jamaika war ich ja etwas enttäuscht, da hier das Hard Rock Café nicht mehr existiert. Jedenfalls bin ich dann kurz zurück zum Schiff. Und nach einer kleinen Erfrischung noch mal los. Zum Faro de Colon. Zum monumentalen Grabmal des Kolumbus. Und das ist wirklich gigantisch! Es erinnert etwas an die Tempel der Mayas. Von außen recht modern, von innen mit weißem Marmor das eigentliche Grabmal, was wiederum fast an einen Altar erinnert. Außerdem beherbergt dieses Gebäude die gesamte Entdeckungsgeschichte Nord- und Südamerikas. Wirklich sehr beeindruckend! Dies war das zweite Grabmal eines großen Seefahrers, das ich auf meinen Reisen besuchen durfte. Das erste war Vasco da Gama in Indien. Nun bin ich müde, kaputt – aber glücklich!

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Santo Domingo, Grabmal des Christoph Kolumbus

Leave a Comment