13.9.2015 um 15:30 uhr

Prinz Christian Sund Passage, Grönland

Also erstmal die Berichtigung. Mit der Titanic hat das alles nix zu tun. Die Passage, durch die wir gerade fahren, trennt die südlichsten Inseln von der großen Insel Grönland. Die Landschaft hier ist aber auch einmalig und atemberaubend. Zum einen diese absolute Stille fernab jeglicher Zivilisation. Obwohl es tatsächlich einige wenige Siedlungen hier gibt, die zwischen 130 und 3500 Einwohnern haben. Zum anderen aber auch diese ursprüngliche Wildheit der Berge, Gletscher und des ewigen Eises. Teilweise ist die Passage so eng, das man die Berge fast mit den Händen greifen kann. Tief blaues Wasser, das in der Sonne sogar einen türkisen Stich bekommt, liegt nahezu absolut still vor uns. Wir haben unglaubliches Glück, denn die Luft ist sehr klar, wir haben eine fantastische Aussicht auf die schneebedeckten Gipfel, und die Luft ist klirrend kalt. Besonders im Fahrtwind am Bug. Richtig kühle 3°C, und wir fahren auch nur mit drei Knoten. Derzeit findet auf dem Pooldeck ein kleines Event statt, wo es Vodka und Whisky mit Gletschereis gibt. Wir haben extra ein Boot ausgesetzt, um das Eis zu ernten. An einigen Gletschern, die tatsächlich bis ans Wasser reichen, sind wir auch vorbei gekommen. Große und kleine Eisschollen lagen ebenfalls auf dem Weg. Hin und wieder mit bizarren Formationen. Wirklich absolut fantastisch hier!

Prinz Christian Sund Passage, Grönland
Prinz Christian Sund Passage, Grönland

Leave a Comment