14.3.2019 um 20:30 uhr

Paris – Versailles

Heute nun stand das nächste Highlight auf dem Programm. Versailles, die Residenz des Königs. Im nachhinein muss ich leider sagen, das der Ausflug hätte besser sein können. Denn zum einen hab ich den falschen Tag erwischt, denn es war windig und hat geregnet. Das Wetter hat sogar meinen Schirm zerstört, den ich seit 4 Jahren hatte. Ich hab ihn damals in New Orleans gekauft. Zum anderen hatten leider einige der Räume im Schloss wegen Restaurierung geschlossen. Sogar das Theater! Das war schon sehr enttäuschend. Und tausende von Schulklassen waren unterwegs. Fürchterlich! Wie ich später da weg bin, war gar nix mehr! Trotzdem habe ich noch eine kurze Fahrt mit einer Bimmel Bahn durch den Park gemacht. Hat sich aber auch nicht gelohnt wegen des Regens. Marie Antoinette s Chateau habe ich so leider nicht gesehen. Und sämtliche Springbrunnen und Teiche waren auch noch aus. So habe ich denn nur die privaten Räumlichkeiten und den Spiegelsaal gesehen. Ja immerhin. Wenigstens habe ich durch den Museumspass nix extra bezahlt. Außer in den obligatorischen Souvenirshops. Beim königlichen Tee konnte ich natürlich nicht widerstehen. Ziemlich kaputt bin ich dann erstmal zurück ins Hotel gefahren. Nach einem kurzen Nickerchen, letzte Nacht hab ich nicht gut geschlafen, konnte ich wieder los. Ich bin noch mal zum Arc de Triumph gefahren. Das hat sich gelohnt! Trotz Regen! Ich bin sogar bis auf’s Dach gestiegen, aber auch nur, weil ich nicht wusste, wie viele Treppen das wirklich sind. Es war anstrengend aber cool! Dann ging es die Champs Elysee herunter, wobei ich noch einige tolle Fotos von Paris bei Nacht machen konnte. Den Eiffelturm, den Invalidendom und die Glaspyramide des Louvre. Und ich hab auch das Gegenstück gefunden. Die Pyramide, die auf dem Kopf steht, unter deren Spitze nach Dan Brown die Mutter Gottes Maria liegen soll. Wenn man so an die Geschichten denkt, die alle hier in Paris passiert sein sollen, und jetzt steh ich tatsächlich selbst hier, das ist schon ein tolles Gefühl! Der Geschichte ganz nah sozusagen. Geschichte zum Anfassen.

Gärten von Versailles

Leave a Comment

de_DEGerman