14.7.2017 um 13:30 uhr

Reggio Calabria, Italien

Nun kann ich mal wieder ein geografisches Highlight meiner Liste zufügen. Wir sind in Reggio Calabria, in der Straße von Messina zwischen der italienischen Stiefelspitze und Sizilien. Es ist so sonnig und klar, das man ohne Probleme Sizilien mit vielen Einzelheiten erkennen kann. Ist ja auch nur gut 3 km weit weg. Trotzdem scheint die Strömung hier so stark zu sein, das eine Überfahrt gut 20 min dauert. Aber die Aussicht hier ist natürlich phänomenal! Ein langer, weit geschwungener Sandstrand mit einer breiten Uferpromenade. Und das bei heißen fast 30°C und leichtem Wind.

Wir liegen ein Stück außerhalb des Zentrums und müssen einen Shuttle bis die 2 km entfernte Stadtmitte nehmen. Natürlich könnte man auch laufen. in der Stadt selbst ist eine kleine alte Festung, das Castello Aragonese. Vor 1700 Jahren entstand ebenfalls hier an dem Ort der ersten Predigt von dem Apostel Paulus der erste Kirchenbau. Heute steht hier eine der größten Kathedralen Süd Italiens. Mit einer hölzernen Kassetten Decke  m in 21 Metern Höhe ist sie wirklich sehr eindrucksvoll. Allerdings wirkt sie durch das alte Holz auch etwas dunkel und drückend. In der Stadt selbst stehen unzählige Villen und Palazzo, die meisten mehr oder weniger gut erhalten. Ansonsten ist  s es wie überall in Italien. Wahnsinnige Autofahrer, enge Straßen, Wäsche auf den Balkonen, usw. .                 Da dies ganz allgemein ein sehr altes Land ist, sind natürlich allenthalben Ausgrabungen zu sehen. Die meisten sind natürlich nur noch Ruinen oder Mauer Fundamente im hohen Gras. Wirklich schön angelegt ist aber die Uferpromenade, der schönste Kilometer Italiens, wie es heist. Zahlreiche Clubs, Cafés und Bars ziehen sich den Strand entlang mit dem schon erwähnten grandiosen Blick nach Sizilien herüber. Heute Abend feiern wir diese einmalige Kulisse mit einem Champagner Empfang zum Auslaufen und morgen sind wir dann bereits schon auf Malta. Es geht Mal wieder Schlag auf Schlag!

Reggio Calabria, Straße von Messina, Italien

Leave a Comment