14.9.2015 um 11:00 uhr

Qaqortoq, Grönland

Hier sind wir bereits seit gestern Abend. Der Kapitän hat ein bisschen Gas gegeben.

Qaqortoq ist mit 3500 Einwohnern der größte Ort Grönlands. Obwohl ich vielleicht die Möglichkeit gehabt hatte, an Land zu gehen, habe ich den erholsamen Schlaf dann doch vorgezogen. Wir sind nur einen halben Tag hier und müssen zudem tendern. Und wenn 2000 Leute innerhalb von 5 Stunden hin und zurück tendern, dann ist das nicht wirklich erholsam. Außerdem gibt es in dem Ort so gut wie nix. Zwei Kirchen, ein Touristenshop, eine Polizeiwache und zwei Museen. Nur der Ort als ganzes von außen betrachtet wirkt malerisch. In einer kleinen Bucht gelegen, an einen kleinen Berghang geschmiegt, umgeben von wilder Natur und arktischen Gewässern. Hin und wieder treibt etwas Eis vorbei und des nachts leuchten die Nordlichter. Die habe ich letzte Nacht übrigens auch gesehen. Leider ohne Farbenspiel. Dafür in klirrender Kälte. Gut, das ich eine dicke Jacke mit habe. Es sind nur 4°C hier, und es ist Sommer! Allerdings ist das Wasser echt schön hier. Leicht grünlich und nur 30 Meter tief. Zumindest in der Bucht hier.

Nun geht es weiter über die Labrador See bis nach Neufundland, wo wir in St John’s den nachstehenden Hafen erreichen.

Qaqortoq, vor Grönland
Qaqortoq, vor Grönland

Leave a Comment