26.11.2015 um 23:45 uhr

Antigua und Barbuda

Von Antigua heißt es, sie sei ein Strand mit einer Insel in der Mitte. Es gibt 365 Strände auf dieser Insel, für jeden Tag des Jahres einen. Und genau an einem dieser Strände habe ich heute meinen Tag verbracht. Demnach fehlen nur noch 364 andere Strände. Diese Insel könnte ebenfalls in die Riege meine Traum-Inseln aufgenommen werden. Aber Spaß beiseite, diese Insel ist wirklich wunderschön. Lange weiße Sandstrände, grüne Palmen und das blaue, blaue Meer. So klischeehaft es klingen mag, es stimmt tatsächlich.

Ich traf per Zufall vor dem Hafen auf die Mädels der Rezeption, mit dem festen Vorsatz, heute einen der Strände aufzusuchen. Kurzerhand schloss ich mich ihnen an, und wir fuhren per Taxi zum Cocobeach. Erst durch die kleine Hauptstadt St. John’s, dann immer weiter südlich an kleinen und größeren Finka bzw. Ranch ähnlichen Anwesen vorbei. Viele durchaus vornehm und respektabel erbaut, und alle mit einem traumhaften Blick auf das Meer. Dort angekommen, machten die Mädels erstmal ausgiebig Standfotos, bevor wir uns dann in die Fluten stürzten. Es war herrlich! Klares Wasser, die eine oder andere etwas größere Welle, und wunderbar erfrischend in der karibischen Wärme. Dann ein wenig dösen und den Wellen lauschen und einfach nur genießen. Eigentlich gehts uns doch ganz gut….

Wir waren fast ganz allein an dem Strand. Nur eine kleine Hochzeitsgesellschaft shootete ihre Fotos in der Nähe. Übrigens schien es eine Doppelhochzeit zu sein. Aber es waren nur wenige Leute da, und die störten uns nicht wirklich.

Ein bisschen kaputt und müde kamen wir wieder zurück zum Schiff. Ich spüre den feinen Sand noch immer…

Antigua
Antigua am Strand

Leave a Comment

de_DEGerman