15.1.2018 um 21:00 Uhr

Pyramiden in Kairo

Sehr früh, also richtig früh ging es heute los zum Flughafen in Luxor. Wir mussten bereits um 4:30 Uhr aufstehen, um den Flieger nach Kairo zu erwischen. Aber alles ging gut, wir sind sicher und pünktlich angekommen, und es ging auch direkt zum Highlight. Zu den Pyramiden von Gizeh. Was soll ich sagen? Es war atemberaubend! Da stand ich nun endlich vor den 3600 Jahren Geschichte, dem einzigen noch existierenden Weltwunder der Antike, und ich war sprachlos! Sie sind so riesig, von Menschenhand geschaffen, mit einfachsten Mitteln vor unendlich langer Zeit! Wir hatten glücklicherweise genügend Zeit, ausgiebig Fotos zu machen und sogar eine Runde um die wichtigste Pyramide, die des Cheops, zu drehen. Leider musste ich feststellen, das viele der jüngeren Besucher einfach den Respekt und die Erfurcht vor diesen Meisterwerken vermissen ließen und verbotener Weise versuchten, an der Pyramide hoch zu klettern. Das hat mich sehr entsetzt! Doch konnte ich nix machen. Also genoss ich einfach die Zeit dort. Natürlich besuchten wir auch die Sphinx, die zum Glück weiträumig abgesperrt war und somit nicht entweiht werden könnte. Aber es war so geil! So cool! Mein absolutes Highlight in diesem Urlaub, auf dieser Fahrt! Allein deswegen hat sich das alles gelohnt!

Eigentlich wollten wir dann noch den Basar besuchen, doch der war so überfüllt, das wir nur einen kurzen Blick wagten und uns nach 15 Minuten schon wieder aus dem Wüstenstaub machten. Er war riesig, hunderte kleiner Laden und Lädchen, Teehäuser und einige Moscheen. Aber die Läden allesamt nur mit Ramsch und Staubfängern bestückt. Also keine besonderen Souvenirs! Vielfach wirkten sie alt, verstaubt, verdreckt, verwinkelt, halt typisch orientalisch. Ich dachte eigentlich, die asiatischen Märkte seien schlimm, aber die orientalischen sind schlimmer!

Fix und fertig kamen wir endlich im Hotel Hilton an und bezogen unsere Zimmer. Leider habe ich nur eines im vierten Stock. Andere unserer Gruppe sind auf Etage 12, 15 oder gar 20. Da hat man natürlich einen phänomenalen Ausblick über Kairo. Aber egal. Morgen steht noch eine Stadtrundfahrt an, da sehe ich sicher auch genug. Zum Abschluss wollte ich auch noch mal hier ins Hard Rock Café, aber das hat leider geschlossen. Das war’s halt nix mit dem T-Shirt. Aber wenigstens hab ich eines von Hurghada. Das reicht auch!

Pyramiden von Gizeh

Leave a Comment

de_DEGerman