15.11.2014 um 24:00 uhr

Nachts in Málaga

Also es hatte tatsächlich noch geklappt, nach der Inventur raus zu gehen. Ich dachte mir, wann hab ich schon noch mal das Glück, nachts in Málaga unterwegs zu sein, wenn nicht jetzt? Also bin ich raus und traf auch direkt unseren Doc, der auch auf dem Wege war. Übrigens auf dem Wege aus dem Hafen in die Stadt kamen wir an der Gorch Fock vorbei, die hier für einige Tage vor Anker lag. Ein schönes Schiff! Ein Schwesterschiff (ein Schiff gleicher Bauart) hatte ich ja bereits im schwarzen Meer gesehen. Ich glaube, das war in Varna oder Konstanza. In der Stadt selbst trafen wir dann noch eine Gruppe von Julia (Scout), unserem Golfer, die Reiseberaterin Tina und zwei Biker. Mit denen sind wir dann noch um die nächtlichen Hauser von Málaga gezogen. Erst in eine Bar, die wunderschön im Stile der Zwanziger Jahre eingerichtet war. Dann verschlug es uns in eine Bar, wo ein Salsakurs gegeben wurde. Dieses Konzept kannte ich noch nicht. Total schräg. Eine klassische Bar, aber mit Tanzschule?! Und die Kommandos dazu kamen natürlich alle auf spanisch! Herrlich authentisch! Dann gings noch weiter in eine super coole Bar, wo mal so richtig die Post abging. Internationales Publikum, eine herrlich ausgelassene Stimmung, und das alles in einem leicht angeschmuddeltem Ambiente. Aber schön! Mojito und Bier und alle waren glücklich!

Allerdings war heute früh dann auch eine Seenotrettung Übung. Für mich nicht, ich war davon befreit. Aber auch einige meiner Kollegen, hatte do etwas Probleme, dem Prozedere zu folgen….

Der Tag selber war dann relativ entspannt. Die Gäste sind meistenteils satt, kennen alles schon und sind sehr entspannt. Also nix besonderes mehr.

Gorch Fock vor Málaga
Gorch Fock vor Málaga

Leave a Comment

de_DEGerman