15.2.2015 um 0:00 uhr

Miami Party Time

Nach nur 5 Stunden Schlaf musste ich heute wieder früh aufstehen, da ich Frühdienst hatte. Wie fast immer in Miami. Die neuen Gäste kamen und die Reise geht wieder los. Den Nachmittag habe ich allerdings mal wieder genutzt, um ganz gemütlich mit Tina an der Bayside einen Kaffee zu trinken. Das haben wir seit fast zwei Reisen nicht mehr gemacht. Irgendwie hatte entweder ich oder sie viel zu tun. Aber da sie demnächst absteigt, wollten wir noch einmal zusammen spazieren gehen. Genauer gesagt, wir waren erst shoppen (also sie), ich habe beratend zur Seite gestanden. Und dann gab es den Kaffee bei strahlend blauem Himmel und blendender Sonne. Außerdem findet hier gerade eine große Boots und Jacht Messe statt. Von der kleine Jolle bis zur Millionen Luxusjacht ist alles vertreten. Der Hafen ist voll von Booten. Und in Amerika ist ja alles ein bisschen größer. Aber es war wieder echt schön und entspannend.

Am Abend dann ging noch mal raus. Es gibt hier einen echt tollen Sushiladen, den wir unbedingt noch mal testen wollten. In dem Fall rede ich jetzt von Jürgen und zwei Kochkollegen. Also sind wir los zum Ocean Drive in den Sushiladen. Es war echt lecker! Und sehr viel! Und recht günstig. Wirklich gut. Dann wollten wir noch weiter zum Mango’s, einem Club am South Beach. Eigentlich trifft sich dort früher oder später immer die Crew. So auch diesmal. Zumindest auf dem Weg dorthin kamen uns die Kollegen schon entgegen und berichteten, das dort Feueralarm ausgelöst wurde und die Sprinkleranlage anging. Also alle Mann raus und Party over. (Später hörten wir dann, das nach einer halben Stunde die Part weiterging.) Also versuchten wir es im nächsten Club. Man hat ja eine ziemliche Auswahl dort. Leider kamen wir nicht rein. Einlass nur mit Driver Licence oder ID. Crew Card wurde nicht akzeptiert. Also auf zum nächsten Club. Diesmal per offenem Elektromobil dorthin. War echt cool, allein schon die Fahrt! Es war schließlich warm, überall die Neonlichter der Großstadt. Zum Nikki Beach, einem Club, der ganz in weiß gehalten ist; dahin wo ich schon mal so böse abgestürzt bin. Diesmal kamen wir rein. Und diesmal habe ich maß gehalten. Trotzdem haben wir recht lange durch getanzt bis etwa um drei Uhr in der früh. Eine Burlesque Show gab es Übrigens auch wieder. Hat viel Spaß gemacht. Um halb vier kamen wir wieder heim. Wir waren eine ganze Truppe von etwa acht Leuten. Zwei Taxis brauchten wir für die Rückfahrt.

Bootsmesse in Miami
Bootsmesse in Miami

Leave a Comment