16.6.2018 um 11:00

Warnemünde, Deutschland

Also ich muss schon sagen, in der letzten Zeit fällt es mir recht schwer, mich für einen weiteren Blog zu motivieren.  Zum einen habe ich auch genug zu tun, langweilig wird es nun wirklich nicht an Bord. So viel interessantes passiert nun leider auch nicht, was sich lohnt aufzuschreiben. Sehr viel raus gehe ich auch nicht mehr, der Schlaf ist mir oft genug wichtiger, als in Städten herum zu laufen, die ich sowieso bereits schon kenne. So langsam merke ich, das ich schon lange arbeite, die Erschöpfung macht sich bemerkbar. Zwar geht es mir gut, und ich habe nach wie vor Spaß an der Arbeit, aber große Aktivitäten habe ich nicht mehr geplant. Wenn ich es schaffe, dann vielleicht noch mal Stockholm, aber das war es auch schon. Drei Wochen habe ich noch vor mir, dann ist endlich Urlaub angesagt. Natürlich freue ich mich schon sehr darauf. Auf die eigenen vier Wände, ausschlafen, erholen, keine Verantwortung, Essen, wann und was ich möchte und entspannen. Den nächsten Urlaub planen und mit der Familie zusammen sein. Im August geht‘ tatsächlich mit dem Schiff wieder los, Urlaub machen. Einmal rund um die englische Insel, wobei wir natürlich auch in Schottland und Irland einen Stopp einlegen. Da freue ich mich schon mega drauf! Noch einmal ganz tief in die englische Geschichte eintauchen und Gott einen lieben Mann sein lassen. Danach noch einmal kurz erholen, bevor es dann zur nächsten großen Fahrt losgeht. Und der nächste Vertrag führt mich dann nicht nur um eine Insel, sondern um die ganze Welt! Jawoll, die Weltreise über Südamerika, die Osterinseln, Bora Bora, den stillen Ozean, Neuseeland, Australien, Madagascar und Südafrika und wieder zurück. Das wird mein ganz persönliches Highlight,  quasi die Krönung meiner Reisen mit Aida.

Sonnenuntergang im Sommer der „Weißen Nächte“

Leave a Comment