16.April 2014 um 12.45

Zurück in Israel

Heute früh sind wir wieder in Haifa, Israel eingelaufen. Gerade komme ich von einer kleinen Stadtrundfahrt zurück. Haifa ist eine echt hübsche Stadt. Sie ist schon sehr mediterran und erinnert an die Küstenstädte Italiens. Viele kleine Cafés säumen den Weg, Palmen am Straßenrand. Und das Gute ist, es ist nicht mehr so heiß. Es ist sogar deutlich kühler geworden. Nur noch um die 25°C! Aber so ist es auch sehr angenehm. Wie gesagt, komme ich gerade von einer Stadtrundfahrt zurück, auf der wir neben vielen Shopping Malls auch das Gründungskloster der Karmeliter (Karmelitenkloster Stella Maris) besichtigt haben. Sehr beeindruckend. Die Kirche selbst ist über einer Grotte errichtet worden, in der einst der Prophet Elias verehrt wurde. Sehr schöne Gemälde sind ebenfalls zu besichtigen. Weiter ging es durch die deutsche Siedlung  zu einem wirklich fantastischen Aussichtspunkt. Eine Gartenterrasse, die stufenförmig an einem Berghang angelegt ist. Sehr großzügig, ähnlich wie die großen Parkterrassen, wie z. B. Sanssouci in Potsdam. Allerdings steht am oberen Ende kein Schloss, sondern ein Tempel. Apropo, merkwürdigerweise habe ich hier, im heiligen Land kaum Synagogen gesehen. Oder man hat uns absichtlich nicht daran vorbei geführt… Vielleicht, weil wir von einem deutschen Schiff kommen? Jedenfalls hatte ich wieder eine kleine Auszeit, die mir sehr gut tat. Ich habe es wirklich genossen, etwas Abstand von dem Schiff und der Crew zu bekommen. Man hockt ja tagelang auf engstem Raum zusammen. Das ist mitunter nicht ganz leicht. Aber nun ist es gut so.

IMG_20140416_130804

Leave a Comment

3 Comments on “16.April 2014 um 12.45”

  • Hallo, Alex, schön, wenn man so viel erleben kann und es auch noch genießt, obwohl du doch auch viel arbeiten musst. Weiter so! Ich bin neugierig auf deine weiteren Erlebnisse. G.K.

    • Nächste Woche geht es Schlag auf Schlag. Jeder Tag ein neuer Hafen. Aber ich hab auch viel frei und frei mich drauf!

  • ….dann kommst Du wohl doch noch nach Heraklion (Kreta).
    Hatte erst gedacht Ihr fahrt eine andere Route, aber da es „zurück“ geht, haltet Ihr dann wohl doch.
    Hier siehst Du sicher auch viele Olivenbäume, aber auch Orangenbäume und da zu dieser Jahreszeit alles blüht, riecht es nur zu köstlich! Und Thymian überall, in Kombination mit Honig eine kretische Spezialität.
    Der Hafen ist nicht ganz so sehenswert, finde ich. Aber es gibt beim alten Hafen eine lange Steinmauer, auf dieser kannst Du entlang spazieren und Du hast eine tolle Sicht aufs Meer, wobei Du davon wohl genug hast… ;), aber auch auf die Stadt. Wenn Du Hunger haben solltest, würde ich Dir DAKOS empfehlen. Ist eine Art Zwieback mit frischen Tomaten, Oliven, Schafskäse und Kräutern – sehr lecker!

    Dein Bild finde ich irgendwie passend zum Schiff – nicht nur wegen der Uniform ;))), auch wenn es etwas unvorteilhaft aufgenommen wurde. Ich finde es witzig!

    Eine gute Reise und reibungslose Arbeitstage!
    LG Kathrin

de_DEGerman