2.4.2017 um 18:00 uhr

Shanghai, China

Endlich sind wir am Ziel unserer Reise angelangt. Ein langer Weg war es bis hierher. (Ab jetzt geht es langsam aber stetig immer Richtung Heimat!) Als das Schiff endlich dann auch für die Crew freigegeben wurde, war es bereits nach Mittag, und somit blieb nicht mehr wirklich viel Zeit. Aber natürlich habe ich versucht, mir einen ersten Eindruck zu verschaffen. Und ich muss sagen, ich bin mal wieder erschlagen von der Stadt. Nicht nur, weil es eine der größten Städte Chinas ist (mit knapp 30 Millionen Einwohnern), sondern auch, weil man sich ganz schnell ziemlich verloren vorkommt. Die Einfahrt in die City war schon ziemlich spektakulär, auch wenn ich nur wenig davon mitbekommen habe. Und ich bin extra früher aufgestanden deswegen! Die Skyline ist atemberaubend und erinnert ganz stark an Manhattan. Wir liegen direkt gegenüber dem dreifüßigem Fernsehturm, dem Wahrzeichen von Shanghai. Die Skyline liegt in voller Breite vor uns. Jedenfalls bin ich nach der Zeremonie der Plaketten Übergabe dann endlich von Bord gekommen. Eigentlich hatte ich mir einen Plan zurecht gelegt, wo ich hin will und wo ich dazu lang muss. Leider hat mich mein Google im Stich gelassen und völlig verwirrt. Außerdem waren die Entfernungen doch erheblich größer als gedacht. Also habe ich nur die große Einkaufsmeile gesehen und von weitem einige Gebäude, wie das Theater oder eines der vielen Museen. Außerdem war ich Geld wechseln, was extrem lange gedauert hat. Irgendwann gönnte ich mir noch einen Kaffee, bevor ich den langen Weg zurück antrat. Dafür wollte ich eigentlich ein Taxi nehmen, aber mich hat kein Mensch verstanden. Niemand sprach Englisch. Auch wenn gefühlte Millionen Menschen unterwegs waren, ein riesiges Gedränge herrschte, bunte Werbung überall leuchtete, Musik durch die Straßen schallte, Hupkonzerte gegeben wurde und man ständig irgendwem ausweichen müsste, verstehen könnte man nix. Und die chinesische Schrift ist einfach nicht zu deuten. Der Times Square ist bei weitem nicht so stressig, wie hier die Innenstadt! Jetzt jedenfalls bin ich etwas müde, muss allerdings noch bis Mitternacht arbeiten und morgen um 4:30 Uhr wieder anfangen. Aber meine Eltern kommen morgen an Bord!

Shanghai, China

Leave a Comment

1 Comment on “2.4.2017 um 18:00 uhr”

  • Hallo Alex,erst einmal wünschen wir dir nachträglich alles,alles Liebe und Gute für das kommende Lebensjahr!Wir sind nun auch von unserer Kreuzfahrt auf die Kanaren zurück.Wir sind begeistert und überwältigt von den Eindrücken,hatten aber auch außergewöhnlich gute Bedingungen,was das Wetter und damit die Fauna und Flora betraf, erwischt.Es war eine der schönsten Reisen,die wir je gemacht haben. Leider werde ich(wir) nie in diese Regionen, die du bereist und so eindrucksvoll beschreibst „vordringen“.Die Flugzeiten sind einfach für mich zu lang!!! Schade, fantastische Beschreibungen und Fotos!Wünschen dir und deinen Eltern noch eine tolle,wunderschöne Zeit.L.G.Angelika u.Rainer