2.4.2018 um 19:00 uhr

Punta  Cana, Dominikanische Republik

Nach einem langen Trip von Bergen  in Norwegen über Amsterdam  in den Niederlanden, Paris in Frankreich, wo ich fast den Flug verpasst hätte, bin ich nun endlich in der Dominikanischen  Republik angekommen. Zwischen den Flügen hatte ich stets nur wenig Aufenthalt, und die Flieger waren nicht immer pünktlich. In Paris habe ich als letzter den Flieger bestiegen, denn ich musste erst noch das Terminal wechseln und durch etliche Zollkontrollen. Aber es hat geklappt, und das Gepäck ist auch noch da. Also mitgekommen. Nun sitze ich im gleichen Hotel, wie vor zwei Monaten und bin mittlerweile hundemüde! Im Flieger konnte ich nicht wirklich schlafen, auch wenn mir ständig die Augen zu fielen. Aber ich hatte mal wieder sehr aufgeregte Kinder hinter mir. Nun versuche ich mal den Klimawechsel und die Zeitumstellung und den Ortswechsel (von Fjorden im Norden zu Palmen in der Karibik) zu verarbeiten, damit ich morgen wieder arbeiten kann. Es ist diesmal schon ein heftiger Vertrag! Und in 14 Tagen geht’s über 6 Seetage wieder zurück nach Europa. Wahnsinn! (Aber ich will mich nicht beschweren, es geht immer noch schlimmer. Am Flughafen hier traf ich einen  Kollegen von Costa, der von China herfliegen musste, um das Schiff zu wechseln). Nun geht hier die Sonne unter und ich geh wohl ins Bett. Nach „meiner“ Zeit ist es schließlich bereits 1:00 Uhr nachts.

Mein Hotel

Leave a Comment

de_DEGerman