21.6.2014 um 12:45 uhr

In Russland…

Der Weg über das schwarze Meer wurde standesgemäß von zwei schweren Gewittern begleitet. Vor und nach der Überfahrt, dem Seetag gestern also. Die See selbst war gar nicht so unruhig, es gab halt bloß noch jede Menge Wasser von oben begleitet von vielen Blitzen über der See. Dadurch wurde das schwarze Meer mal so richtig zum schwarzen Meer. Tagsüber jedoch ist es dunkelblau bis grau, wie jedes andere Meer auch. Abgesehen vielleicht von der Karibik. Wenn dort die Sonne auf das Wasser trifft, wirkt es herrlich türkis.
Also befinden wir uns nun auf der Ost Seite des schwarzen Meeres in Sochi. Leider benötigt man ein Visum für Russland. Das hab ich natürlich nicht, kann also nicht von Bord. Aber vielleicht hab ich ja doch noch mal so ein Glück, wie in Indien. Da hatte es schließlich auch geklappt. Ohne Visum.
Vom Schiff aus kann man nur einige Betonbauten erkennen, Hochhäuser in Plattenbauweise. Nix besonderes also. Überhaupt ist gar nix typisch russisches ist hier zu erkennen. Also nix los ohne Visum. Selbst das Wetter ist nun auch nicht mehr ganz so toll. Dicht bewölkt bei nur 23°C Lufttemperatur und 25°C Wassertemperatur. Also leider auch kein Wetter zum Sonnenbaden.
Morgen gehts schon wieder zurück zum westlichen Ufer, nach Varna in Bulgarien. Mal sehen, was uns dort erwartet…

SAM_1129

Leave a Comment