21.9.2015 um 16:30 uhr

New York City, NYC

Heute nun kam ich endlich dazu, mir New York mal richtig in aller Ruhe anzusehen. Zumindest hatte ich viel Zeit, die ich aber auch brauchte, denn ich hatte mir viele Highlights zusammen gestellt. Erst ging es Richtung Times Square und von dort aus zum Central Park. Die grüne Lunge der Stadt. Auf dem Weg dorthin tauchte ich bereits richtig in die Großstadt ein. Wolkenkratzer, grelle Werbewände mit mehreren 100m² Fläche, tausend Gerüche, U-Bahn-Schächte, aus denen warme Luft strömte und Millionen von Menschen. Zwar hat New York echt viel zu bieten, aber leben möchte ich da auch nicht. Es ist laut, es ist dreckig und es stinkt. Es ist atemberaubend, es ist grandios, es ist weltoffen, eine Metropole. Und es ist bunt, und hektisch und unglaublich geschäftig.

Weiter ging es dann über die 5th Avenue und die Madison Avenue zur St. Patricks Cathedral, zum Rockefeller Center, zum Museum of Modern Art, wo ich fast schwach geworden wäre. Der Innenhof ist eine willkommene Oase der Ruhe mit großen Skulpturen, Sitzgelegenheiten und einem kleinen Teich mit Wasserspiel. Der Shop enthielt eine große Anzahl von tollen Büchern und viel Art Deko sowie Designerware. Wie zum Beispiel Wanduhren, Kaffeetassen, Regenschirme und dergleichen mehr. Die St Patricks Cathedral ist übrigens ebenfalls absolut toll! Viele Verzierungen, große bunte Bleiglasfenster und eine  große Orgel. Aber auch – typisch amerikanisch – einen Info-Point und einen Souvenirshop. Das fand ich nun etwas unpassend. Aber die Kirche selbst ist überraschend groß.

Weiter ging es dann zur Grand Central Station, die ebenfalls in vielen Hollywood Filmen zum Drehort wurde. Eine riesige Halle, ebenfalls mit viel Stuck und herrlichen Kronleuchtern. Und schließlich danach bin ich noch zum Empire State Building. Leider hatte ich nicht so viel Zeit, um nach oben zu fahren, aber ich bin ja noch etwas hier. Das werde ich hoffentlich noch mal schaffen. Über den Broadway und den Times Square bin ich dann zurück. Okay, mit einem Abstecher zum Hard Rock Café, wo nach ich mir nun „mein“ T-Shirt kaufte. Das erste vom letzten Jahr trägt nun mein Neffe.

Nun bin ich jedenfalls völlig fertig und muss mich erstmal regenerieren! Morgen Abend gehts dann weiter mit einem Seetag. Also hoffentlich etwas ruhiger.

ich, total prollig in der Grand Central Station, NYC
ich, total prollig in der Grand Central Station, NYC

Leave a Comment