17.April 2014 um 23.55 Uhr

Und heute auf Zypern

Wenn wir so schnell die Orte wechseln, vergehen die Tage wie im Fluge. Gestern noch in Israel, heute schon auf Zypern und morgen bereits in Rhodos. (Ich musste direkt mal über legen.)

Aber erstmal ein kleiner Nachtrag zu gestern. Wir hatten insgesamt die Wahl zwischen drei Crew-Ausflügen. Petra, wo ich war, am nächsten Tag zum Toten Meer oder gestern nach Jerusalem. Gerne hätte ich natürlich alle mitgemacht, aber wir sind ja hauptsächlich zum Arbeiten hier. Leider. Also gestern war die Reise nach Jerusalem dran. Und wie mir die Kollegen berichteten, hatte die es in sich. Nicht nur das sie auf der Hinfahrt in einen Stau kamen, nein, auch auf der Rückfahrt. Desto weniger Zeit blieb ihnen leider, die wirklich sehenswerten Orte in Jerusalem zu besichtigen. Die Klagemauer (wo viele sich sicherlich wegen der Hinfahrt schon beklagt haben….), die Grabeskirche, die Verkündigungskirche usw. Es sind halt wirklich sehr viele sehenswerte Orte dort auf engstem Raum, wo Jesus gewirkt haben soll. Der wirkliche Beweis steht jedoch noch immer aus. Jedenfalls kam die gesamte Gruppe erst mit 2 Stunden Verspätung wieder zurück. Glücklicherweise liefen wir erst um 22.00 Uhr aus. Also waren alle Mann rechtzeitig an Bord. Wirklich begeistert waren sie jedoch nicht. Keine Zeit zum shoppen, keine Zeit zum Essen, nur wenig Zeit für sightseeing. Das war die Reise nach Jerusalem. Unvergesslich.

Heute waren wir schon in Limassol auf Zypern. Und obwohl ich letzte Nacht nur wenig geschlafen hatte, musste ich natürlich raus und wenigstens ein bisschen was von der Dino-Insel (wie ich sie früher immer nannte) sehen. Wieder hatte ich das Glück, mit einem Shuttlebus fahren zu können. Der setzte uns im Stadtzentrum ab. Erst dachte ich, viel hat die Stadt ja nicht zu bieten, aber es war doch ganz nett. Eine wirklich eindrucksvolle Kathedrale, die Agia Nappa konnte ich besichtigen. Als byzantinische Kirche im 1700 Jahrhundert erbaut, zu Ehren der heiligen Mutter Gottes. Sehr reich verziert mit vielen Altären. Außerdem sah ich mir eine kleine niedliche alte Kreuzritterburg an. Die stammte wohl noch von den Eroberungszügen auf dem Weg ins heilige Land. Klein, aber die Gewölbe und Fresken und Ausgrabungsstücke sind noch gut erhalten.  Leider habe ich nicht viel von der Natur gesehen, da ich nur wenig Zeit hatte. Aber bereits beim Einlaufen in den Hafen fiel mir auf, das die Landschaft merklich grüner wird. Das sandfarbene Gelb und braun verschwindet. und Zypern ist ja reich an Olivenhainen. Scheint überhaupt ein Exportschlager zu sein…

Und ich bin heute umgezogen. Ich bin aufgestiegen. Von Deck 2 auf Deck 3! Jetzt hab ich sogar ein Bullauge. Tageslicht! Ein Fenster! Allerdings bin ich auch weiter am Bug und ich höre deutlich die Wellen rauschen. Und es wankt auch etwas mehr. Ich werde ja sehen, wie gut oder schlecht ich schlafen kann…

CIMG0771

Leave a Comment

de_DEGerman