La Romana, Dom Rep

Mal wieder geht eine Reise zu Ende und die nächste beginnt. Zum Glück sind es nicht mehr so viele Runden, die wir hier noch drehen müssen. Nächsten Monat geht’s schon auf die Trans-Reise Richtung Europa zurück. Und dann dauert es nicht mehr lange und es heißt endlich auch für mich: Sie haben Urlaub! Und genau damit habe ich mich in den letzten Tagen intensiv beschäftigt. Zur Probe quasi mache ich nämlich eine kleine Tour auf eigene Faust und komplett alleine in the road durch die Toscana. Zur Probe, ob es so für mich funktioniert für eventuelle größere und längere Touren. Der Plan ist, mit dem Auto über etwas mehr als 14 Tage von Stadt zu Stadt und Dorf zu Dorf zu fahren, die Landschaft zu genießen, hier und da vielleicht in ein Weingut einzukehren, ganz viel Kultur zu tanken und schließlich in Florenz, der Hauptstadt der Renaisance, die Tour zu beschließen. Das wird großartig werden! Und da wir derzeit mega-mäßige Umsätze fahren, plane ich vorher noch einen weiteren Städtetrip. Ich lass es richtig krachen! Nach mir die Sinnflut!

Hier dagegen, mal abgesehen von der täglichen Routine und den damit verbundenen Umsätzen, passiert nicht sehr viel. Hin und wieder haben unsere Chefs etwas merkwürdige Ideen, die nur schwer bis gar nicht umzusetzen sind, aber das bringen wir Ihnen auch noch bei. Für die kommende Tour habe ich noch zwei, vielleicht drei, Ausflüge geplant. Und ich hoffe mal sehr, das die klappen. Ein bisschen möchte ich dann schon noch etwas hier von der Gegend sehen. Und nicht immer nur im gleichen Stammcafé einkehren. Hauptsache, das Wetter spielt mit. Derzeit sieht es schon wieder nach Regen aus. Aber spätestens in Mexiko knallt wieder die Sonne. Na mal sehen, was hier noch so passiert…

Leave a Comment

de_DEGerman