24.7.2016 um 13:00 uhr

Die Vermessung der Welt, Hammerfest

Das habe ich mir nun als letztes aufgehoben. Hier in Hammerfest, gar nicht so weit vom Hafen entfernt, steht die Meridiansäule. Dies ist der nördlichste Messpunkt Norwegens zur Vermessung der Welt. Mittels Triangulation an 13 Messpunkten entlang eines Meridians kann so der Radius der Erde und ihre Abplattung an den Polen bestimmt werden. Diese ziemlich genauen Berechnungen von vor 150-200 Jahren war Voraussetzung für die heute gebräuchliche GPS-Ortung. Die Messpunkte erstrecken sich bis zum schwarzen Meer und gehören heute zum Weltkulturerbe. Ist schon beeindruckend, wenn man sich vor Augen führt, was sich dahinter verbirgt. Das ist nicht nur eine Steinsäule oder irgendein Denkmal…

Abgesehen davon hatten wir gestern fantastisches Wetter in Hönningsvag und beim Nordkap. Auch wenn ich diesmal nicht mit dort war. Ich war zwei Mal da, das sollte reichen. Strahlend blauer Himmel, ruhige See, kaum Wind und angenehme 15°C. Selbst heute noch auf dem Weg nach Hammerfest. Ungefähr exakt bis zum Hafen. Denn dort fuhren wir quasi in eine Wand aus Nebel, der sich nur sehr langsam verzieht. So machte unser Nebelhorn auch mal Überstunden.

Allerdings muss ich mich irgendwie trotzdem noch erkältet haben. Ich fühl mich grad nicht sonderlich fit und nutze meine Freizeit hauptsächlich zum Schlafen. Na in drei Wochen hab ichs überstanden. Auch wenn böse Zungen behaupten, es sei „nur eine Männergrippe“. Wirklich böse!

Meridiansäule in Hammerfest
Meridiansäule in Hammerfest

Leave a Comment

1 Comment on “24.7.2016 um 13:00 uhr”

  • Gute Besserung, Alex, zum Schluss noch einen grippalen Infekt. Den hast Du doch sonst schon am Anfang der Reise. Aber was zum Teufel ist eine Männergrippe? Und was ist daran böse? P. weiß das auch nicht. Ich habe nicht mal das Wort irgendwann gehört. Also bitte kläre uns mal auf!
    Du bist wohl allein (ohne Reisegruppe)zur Meridiansäule marschiert? Demzufolge keine örtliche Führung und Erklärung. Na ja, Du informierst Dich über das Internet. Wo nimmst Du aber die Zeit dafür noch her? Du schreibst doch, dass Du gar keine Zeit hast, und nun auch noch etwas öfter das Bett aufsuchst. Es ist gut, dass Du Dich schnell auskurierst, damit Du zu Hause wieder fit bist.
    Wir waren in den letzten Tagen am Süßen See. Die Wassertemperaturen schwanken zwischen 20 und 24 Grad, die Luft hat so etwa 25 bis 28 Grad im Schatten. Da hab ich sogar ein paar Kreislaufprobleme. Ins Wasser bin ich nicht, das war mir zu dreckig heute. Die Familie war öfter drin. Wir hoffen ja, dass das Wetter im August genauso schön bleibt. Fischers haben Urlaub und wollen mit dem Umbau anfangen und natürlich baden. P. sowieso.Drei Boote werden auch regelmäßig genutzt. Aber da mache ich auch mit. P.und Christian segeln, Corona rudert lieber mit dem Boot(wobei da durchaus zwei mit können), ich nehme lieber das Kanu, Walter mag beides, aber nicht segeln. So sind die Rollen verteilt. Wenn Du kommst, müssen wir losen. Hauptsache das Wetter spielt mit! Und Du musst fit sein,sonst ist der Sommer für Dich sehr kurz.
    Teile uns mal mit, wenn Du Deine Daten für den Abstieg hast. Dich von Kiel abholen wird wohl eher nichts, aber vom Bus oder Bahnhof schon. Sonst kannst Du zu Hause auch nicht rein. Ach ja, ne kleine Einkaufsliste kannst Du auch durchgeben, wir besorgen Dir was für die ersten Tage.
    So,nun Schluss für heute, sonst schläfst Du wegen langweiligen Textes noch ein. Also noch mal gute Besserung wünschen M.u.P

de_DEGerman