La Romana, Dom Rep

Nun geht die Reise wieder los! Die letzten Gäste sind verabschiedet, die neuen Gäste sind an Bord, neue Reise, neues Glück sozusagen. Meine Eltern habe ich auch wieder nach Hause verabschiedet. Wir unternahmen noch einen kleinen Bummel in St.Maarten und nahmen noch die eine oder andere Mahlzeit zusammen ein, aber irgendwie verging die Zeit dann doch viel zu schnell. Es hat sich quasi nix geändert. Noch immer, nach fast 6 Jahren, empfinde ich es so, das die Zeit bzw das Leben rast. Aber wenigsten rast es nicht mehr an mir vorbei, sondern ich lebe genauso schnell. Manchmal zumindest. Man erlebt zu viel und oft genug auch zu intensiv, als das man manchmal wirklich realisiert, was einem da so passiert. Aber spannend und abwechslungsreich ist es allemal. Und missen möchte ich es auf keinen Fall! Im Gegenteil! Es gibt so viele interessante Orte auf der Welt, das ein Menschenleben eigentlich nicht ausreicht. Also versuche ich, soviel wie nur möglich zu erleben. Auch deshalb denke ich schon jetzt wieder an den nächsten Urlaub bzw träume schön seit einiger Zeit von einer längeren Reise. Und mit länger meine ich über 6 oder 7 Monate und zwar einmal um die Welt. Nochmal. Ich bin sicher, über kurz oder lang reicht es mir nicht mehr, nur davon zu träumen, dann mache ich mich kurzentschlossen auf den Weg. Und es wird großartig werden! Ich freu mich schon jetzt darauf! (Und man wird immer hibbeliger, wenn man von den Kollegen und Freunden die Geschichten hört und die Fotos sieht, die das gerade leben und erleben!)

Bis dahin habe ich aber hier und jetzt noch einiges zu tun. Leider ist meine Kollegin Krissi von der Bar heute in ihren wohlverdienten Urlaub gefahren. Schade, denn mit ihr war es ein wirklich hervorragendes und harmonisches Arbeiten. Nun habe ich einen neuen Kollegen, der leider nicht viel Deutsch spricht. Naja, das schaffen wir auch noch. Vielleicht bekomme ich so noch mehr Einblick in die Bar, wenn ich dann mal aushelfen muss. Langweilig wird’s sicher nicht werden. Außerdem habe ich vor, mir jede Reise bzw Runde noch einen ganz besonderen Ausflug bzw ein Ziel zu setzen, was ich so noch sehen will. Wenn ich schon mal in der Gegend bin… Auch in dieser Beziehung wird es nicht langweilig werden! Und der nächste Einsatz ist ja auch schon in Planung. Also ich muss sagen, diese neue Position gefällt mir doch sehr. Man ist sehr ungebunden, extrem flexibel, man muss viel voraus planen und es ist sehr, sehr abwechslungsreich. Auch wenn wir alle 14 Tage die gleiche Runde drehen. Aber täglich hat man neue Hürden und Herausforderungen zu meistern. Das macht schon richtig Spaß!

Leave a Comment