25.3.2017 um 13:00 uhr

Da Nang, Vietnam

Good morning, Vietnam! Ging mir heute ziemlich früh durch den Kopf, als ich den Sonnenaufgang über der Bucht von Da Nang sah. Blutrot stieg die Sonne aus dem Nebel über dem Meer. Es ging sehr früh heute los, alle waren etwas aufgeregt und nervös, aber einige auch recht grummelig. Nachdem Frühstück jedenfalls hielt mich auch nix mehr und ich ging von Bord. Der Hafen scheint sich hier noch im Bau zu befinden, denn man sieht eine Pier im Rohbau. Unsere Pier ist für unser Schiff auch noch etwas kurz… Mit einem Taxi ließ ich mich erstmal durch die Stadt fahren, wobei das erste Ziel die „Lady Buddha“ war. Dies ist ein riesiger Tempel Komplex mit einer riesigen weiblichen Buddha Statue, der 67 m hohen Bodhisattva-Statue auf der Halbinsel Son Tra. Viele Verzierungen, viel Gold und ein grandioser Blick über die Stadt kann man hier sehen. Wirklich sehr beeindruckend! Weiter ging es am langen, langen Strand entlang bis in die eigentliche Stadt, ins Zentrum, wo ich zu einem  weiteren buddhistischem Tempel fuhr. Auch hier waren viele große Buddhafiguren zu sehen. Die Kathedrale von Da Hang, einem rosafarbenen Holzgebäude aus dem Jahr 1923 war leider geschlossen. Eine kleine Pagode habe ich noch besucht und nun sitze ich irgendwo in einer Nebenstraße in einem Cafe und schreibe alles auf. Ich hatte zwar einen Kaffee geordert, bekommen habe ich anscheinend eine Eisschokolade. Aber sehr lecker! Sicher gibt es noch viel mehr hier zu sehen, aber vielleicht kann ich das auf der nächsten Reise noch nachholen. Fürs erste bin ich jedenfalls froh und zufrieden, einen kleinen Teil der Stadt gesehen zu haben.

Die Stadt selbst ist recht alt und wurde von den Engländern und Franzosen bereits erobert. Während des Vietnamkrieg war sie mit ihrem Naturhafen ein wichtiger Stützpunkt der US Army. Etwa hundert Kilometer entfernt liegt die Stadt Hue, eine ehemalige Kaiserstadt mit alter Geschichte, einer „verbotenen Stadt“ und dazugehörigen Tempelanlagen und Gräbern. Leider für mich zu weit weg. Aber gut, die nächsten Tage werden sicher noch anstrengend, sodass ich noch etwas ruhen kann, bevor es heute Abend wieder losgeht.

67 m hohe Bodhisattva-Statue auf der Halbinsel Son Tra

Leave a Comment

de_DEGerman