28.5.2016 um 23:55 uhr

Isafjördur, Island

Es ist verrückt! Es ist fast Mitternacht, und es ist noch immer fast taghell! Man sieht zwar keine Sonne, aber wirklich dunkel ist es noch lange nicht. Na hoffentlich kann ich schlafen, sonst muss ich mein Bullauge wieder zu machen. Aber die Aussicht heute war schon toll. Wir sind recht früh in den Fjord von Isafjördur eingelaufen, vorbei an hohen Bergen, die allesamt schneebedeckt sind. Manche Felsformationen wirken wie der Tafelberg in Südafrika. Den habe ich zwar nur auf Bildern gesehen, aber sie waren riesig und alle waren wie mit einem Messer oben abgeschnitten. Darüber hingen dann die tiefen Wolken. Später am Nachmittag kam sogar die Sonne noch etwas raus.
Isafjördur selbst hat wenig zu bieten. Ein kleines Nest, mit wenigen Geschäften, einer Kirche, einem Hotel und zwei, drei Cafes. Ich bin ein wenig herum gelaufen, war aber auch schon nach einer Stunde durch. Wenn man hier keinen Ausflug bucht, hat man wirklich verloren. Aber es war auch recht kühl. Erfrischende 10°C, die sich durch den Wind wie 0°C anfühlten. Wir haben aber gehört, das es auf Spitzbergen noch besser wird. Seit vier Tagen Schneefall und -2°C! Das wird toll! Ich freu mich!

Isafjördur, Island
Isafjördur, Island

Leave a Comment

de_DEGerman