Cayman Islands

Alle 4 Jahre haben wir den 29. Februar, und heute habe ich ihn zu meinem persönlichem Highlight gemacht. Heute ging es in die Luft! Die letzten 2 Tage waren doch sehr durchwachsen. Wir hatten mal wieder einige Krankheitsfälle an Bord, weswegen die Hygienemaßnahmen wieder erheblich erhöht wurden. Auch im Hinblick auf den Corona Virus. (Dabei lebe ich bereits mein ganzes Leben damit, und mir geht’s gut! – Sorry, Schwesterchen, aber der musste sein! 😂) Jedenfalls gibt es auf sämtlichen AIDA Schiffen nicht einen einzigen Fall oder auch nur den Verdacht einer Infektion. Aber derzeit wird ganz schön Panik damit ausgelöst. Auch wenn jährlich mehr Menschen der Grippe erliegen, als diesem Virus jetzt. Außerdem hatten wir 2 Tage lang für hiesige Verhältnisse ziemlich mieses Wetter und leichten Seegang. Und vor allem keine Sonne! So wurde mein geplanter ausflug in Belize, Mexiko, abgesagt. Zum Glück machen wir die Runde ja noch einmal! Jedenfalls brauchte ich mal dringenst wieder eine Auszeit, und die hab ich mir heute gegönnt. Es ging per Helikopter über die Cayman Islands für etwa 15 min. Zwar war es nur kurz, aber es hat sich gelohnt. Unglaublich, wie viele Schattierungen Türkis und Blau es gibt! Wir hatten richtig Glück, denn die Sonne strahlte! Und der Pilot war wirklich cool drauf und flog einige heftige Manöver, während im Hintergrund die Titelmelodie von „Magnum“ lief! Sehr passend, wenn es auch nicht Hawaii war. Aber es hat viel Spaß gemacht und wir sind über Riffe und Sandbänke geflogen, über die Hauptstadt George Town, über die Villen von Silvester Stallone, Trump und weiteren Hollywood Größen. Nette „kleine“ Anwesen haben sie dort stehen… Langsam finde ich Gefallen an solchen Helikopter Rundflügen. Es gibt ja noch einige spektakuläre Touren bei Aida. Mal sehen, wann es mich wieder an die richtigen Orte verschlägt. Der nächste Ausflug Land und zu Wasser ist übrigens auf Tortola geplant!

Cayman Islands, Helikopter Rundflug

Leave a Comment

1 Comment on “Cayman Islands”

  • Blöder….hihi

de_DEGerman