4.8.2015 um 23:55 uhr

Seetag

Gestern Abend, unsere Overnight in Stockholm, bin ich nun endlich doch kurz entschlossen auf zwei Glas Wein mit meiner Kollegin Patrizia raus. Sie arbeitet mit mir zusammen im Buffet, der „Weiten Welt“. Leider war es schön 23:30 Uhr und ab Mitternacht gab es nix mehr. Also sind wir in ein Hotel, was auf dem Weg lag, noch auf ein weiteres Feierabend Getränk eingekehrt. War so ganz nett. Hauptsächlich ging es uns nur darum, endlich mal wieder an Land zu kommen. Dieser Spätdienst, den ich gerade habe, ist wirklich mies! Man ist nur am Schlafen oder Arbeiten. Zum raus gehen habe ich kaum Gelegenheit. Gestern nun hat es endlich geklappt. Allerdings habe ich von den Sehenswürdigkeiten nicht wirklich was gesehen, denn wir lagen mit dem Schiff halt nicht in der Stadtmitte. Aber wir konnten uns die Beine mal etwas vertreten. Das tat gut! Man wird ja bekloppt, wenn man ständig nur auf dem Schiff rum hängt!

Heute war auch nicht so mein Tag. Und das lag nicht an gestern Abend! Irgendwie war der Dienstplan leicht vermurkst, was aber heftige Auswirkungen auf das Team hatte. Die wussten dann nicht mehr, wo vorne und hinten ist. Es hat mich ganz schön Nerven gekostet, die Jungs wieder auf Linie zu bringen. Manchmal macht der Job hält auch keinen Spaß. Aber das gehört wohl dazu. Ansonsten sind wir ja allgemein auf einem guten Weg, im Hinblick auf USPH. Die allseits gefürchtete Gesundheitsbehörde der USA. Ich berichtete ja bereits ausführlich in meiner letzten Reise darüber. Das Thema wird uns aber die nächsten drei Monate noch begleiten. Ich freu mich….

Wenigstens klappt das Internet inzwischen wieder….

Leave a Comment