11.8.2017 um 1:00 uhr

Palma, Mallorca

Hat wieder lange gedauert, bis ich wieder etwas Zeit zum Schreiben finde. Die letzte Reise war dann doch recht anstrengend, denn wir waren abends im Rossini fast jeden Tag ausgebucht. Es gab viel zu tun, viel zu organisieren und zwischendurch muss ich ja auch mal schlafen. Aber da ich Frühdienst hatte, kam der Schlaf meistens zu kurz. Auch an Land war ich nicht viel. Nach dem letzten Blog nur einmal kurz in Barcelona. Aber da hatte es geregnet und es war nicht wirklich schön oder erholsam. Abends überraschte uns noch ein heftiges Gewitter mit Regen, Blitz und Donner. Der Himmel verdunkelte sich, als ob die Welt gleich untergehen würde. Starker Wind kam noch dazu. War aber alles nicht so schlimm, denn wir lagen sicher vertäut an der Pier. Nach dem Unwetter machte sich noch ein merkwürdig gelb-fahles Licht breit, bevor es von der hereinbrechenden Nacht endlich verdunkelt würde. Heute früh dann sahen wir noch immer tief hängende dunkle Wolken, nur waren wir da schon auf Mallorca. Als ob wir das Wetter überholt hätten! Auf See war es aber recht ruhig geblieben, zumindest habe ich nix gemerkt! Aber ein schwankendes Schiff bringt mich ja auch nicht so leicht aus der Ruhe!

Heute hatten wir Mal weder einen Wechseltag, wo neue Gäste an Bord kamen. Wie schon seit zwei Reisen, sind wir wieder ziemlich ausgebucht, inklusive etwa 650 Kindern und Teens an Bord. Es ist laut, unruhig und trotzdem machen wir so nur wenig Umsatz. Blöd! Aber heute kam noch eine ehemalige Kollegin Nadine zu Besuch. Die Verrückte ist doch tatsächlich nur für einen Tag von Deutschland nach Mallorca geflogen! Früh her und abends wieder zurück! Wir waren mit Kollegen essen und ein wenig shoppen, und natürlich hat sie ganz viele Freunde besucht, die hier arbeiten. Aber nur für einen Tag! So sind sie, die Seefrauen und Männer. Die See lässt sie nicht mehr los! Und dann passiert so etwas!

Leave a Comment

de_DEGerman