6.4.2019 um 17:00 uhr

Miyajima

Ein neuer Tag, ein neuer Ausflug, ein neues Highlight auf der Weltkulturerbe Liste. Heute ging es zu der 30 min entfernten Insel Miyajima. Diese ist für ihr mitten im Meer stehendes rotes Tor bekannt, ebenfalls ein Synonym für Japan. Bei Ebbe kann man sogar hinlaufen. Bei Flut fahren kleine Boote. Und der Tag war herrlich! Die Sonne schien, es war warm, nur die Fernsicht war etwas eingeschränkt. Die Fahrt dorthin ist wirklich sehr einfach, einfach all den Touristenmassen folgen. Die Insel selbst ist eigentlich wunderschön, aber auch sehr bergig. Dutzende von Schreinen, mehr oder weniger wichtig, sind dort ansässig. Einige sind mehr als 600 Jahre alt. Große Hallen, komplett aus Holz gebaut, steile Treppen und wunderschöne Steingärten, durch die zumeist ein kleiner Bach fließt und natürlich die blühenden Bäume in voller Pracht prägen einen guten Teil der Insel. Selbstverständlich ist sie touristisch voll erschlossen, will heißen: es gibt natürlich jede Menge Souvenirshops, in denen aber zumeist überall dasselbe verkauft wird. Beeindruckend ist es aber trotzdem. Und weicht man ein wenig von den ausgetretenen Pfaden ab und begibt sich mehr Richtung der Tempel in den Bergen, wird es auch ruhiger und man kann die Natur wirklich genießen. In dem einen oder anderen Schrein stehen die verschiedenen Götter, meist Buddha, oftmals zu Tausenden als kleine Figuren. Und diese werden natürlich heute noch von den Mönchen genutzt. Und auch hier laufen wieder die wilden Rehe völlig ungeniert durch das dickste Gewühl. Wirklich sehr schön (bizarr) das alles. Auf dem Rückweg ging es dann noch am Schloss von Hiroshima vorbei, welches ebenfalls von einem breiten Wassergraben und breiten Mauern geschützt wird. Wenn diese Burg natürlich auch nicht so groß ist, wie die in Osaka. Ein schöner Spaziergang, der auch nochmal durch den Friedenspark führt. Nun war ich aber lange genug unterwegs, denn morgen geht’s schon wieder weiter. Lange dauert die Reise durch Japan ja ohnehin nicht mehr.

Das rote Torii vor Miyajima

Leave a Comment

de_DEGerman