8.11.2017

Manama, Bahrain

Also von Manama, der Hauptstadt von Bahrein, bin ich leider ziemlich enttäuscht. Erstmal liegen wir am äußersten Ende des Industriehafen, also so richtig ganz weit weg, und man braucht 45 min bis in die City. Immerhin gibt’s einen Shuttle. Und wir liegen nur kurz hier, nur 8 Stunden. Und wie in so vielen Städten im Orient, ist auch hier alles sehr großzügig und weitläufig angelegt. Also von einer interessanten Sehenswürdigkeit zur nächsten braucht man einen Bus oder ein Taxi. Allzuviel gibt es aber auch nicht zu sehen. Ich stieg also in den Shuttle und fuhr in die City. Erstmal durch das Industriegebiet am Hafen, dann durch den Finanzsektor mit den vielen Wolkenkratzern. Leider kann man aus dem Bus heraus während der Fahrt auch nicht besonders gute Fotos machen. Und außerdem sitzt man sowieso immer auf der falschen Seite. Jedenfalls ließ man uns am Souk, am alten Basar raus. Aber den orientalischen Basaren kann ich leider nicht sehr viel abgewinnen. Zu schäbig, zu verstaubt, zu grell und zu bunt sind sie alle. Außerdem scheint man ständig übers Ohr gehauen zu werden. Die asiatischen Märkte sind mir da vertrauter oder sympathischer. Jedenfalls bin ich nicht lange geblieben und recht schnell wieder zurück gefahren. Eigentlich wollte ich ja die Moschee noch ansehen, aber die lag dann doch wieder viel zu weit weg. Also wer hier keinen Ausflug bucht, hat eigentlich schon verloren. Schade.

Skyline von Manama, Bahrein

Leave a Comment

de_DEGerman