8.8.2016 um 12:30 uhr

Bergen zum letzten Mal

So, die letzte Woche, die letzte Tour hat begonnen. Jetzt geht es wirklich dem Ende zu. Wir haben die neuen Gäste an Bord, ich arbeite meine Nachfolgerin ein und versuche noch die letzten Sachen zum Abschluss zu bringen. Also habe ich immer noch genug zu tun.

Nach einer rauen See gestern und einer ebensolchen Nacht, sind wir nun heute in Bergen eingelaufen. Es war gestern recht stürmisch, die See aufgewühlt, die Wellen bis zu geschätzt 5 m hoch, was die Gäste nicht so toll fanden, wir aber schon. Also die Crew. Endlich mal wieder etwas Abwechslung! Einige Gäste mußten doch tatsächlich ihr Menü im Rossini abbrechen. Heute früh beruhigte sich die Lage wieder ein wenig. Und morgens um sieben war die Welt wieder in Ordnung. Aber pünktlich um acht zum Einlaufen in den Hafen von Bergen setzte der obligatorische Regen ein. Bergen ist die regenreichste Stadt in Europa. Ich war jetzt geschätzte 8-10 mal hier und hatte nur einen einzigen sonnigen Tag. Jetzt geb ich es auf! Ich komm erstmal nicht mehr her. Noch dazu hatten wir wieder eine Seenotrettungsübung. Bei Regen. Und Wind. Und Kälte. Nicht schön! Gar nicht schön!

Hoffentlich wird es die nächsten Tage wieder besser. Die Fjorde sind bei Sonnenschein einfach schöner! Und vielleicht kann ich Stavanger noch eine schöne Seite abgewinnen. Ich war ja ziemlich enttäuscht. Nach den tollen Fjorden vorher das totale Kontrastprogramm! Eine troubelige Großstadt mit 120.000 Einwohnern, und einem chaotischen Mix aus historischen und modernen Gebäuden. Und für den Dom wollten die wieder Geld haben! Außerdemhat es auch hier geregnet. Also nach einem kurzen Stadtbummel hab ich schon aufgegeben. Aber ich war auch hundemüde und der Ausflug, den ich machen wollte, war bereits ausgebucht. Also nix auf ganzer Linie. Aber ich habe ja noch eine Chance und die kann ich hoffentlich nutzen. Mal sehen. Jedenfalls hat mir Stavanger so zumindest nicht gefallen, auch wenn die meisten Besucher von der Stadt schwärmen.

Kurz vor Bergen, Norwegen
Kurz vor Bergen, Norwegen

Leave a Comment

1 Comment on “8.8.2016 um 12:30 uhr”

  • Tja, so ist das! Du bist froh, dass die Nordtour zu Ende geht. Ich bin traurig, dass das Wetter wieder mal umschlägt, unter 20 Grad in den nächsten Tagen. Hoffentlich wird es am WE wieder sommerlich. In den letzten Tagen waren wir am See. Gestern waren auch Fischers da, heute sogar Walter. Papi ist gestern mit Christian gesegelt. Ich hab das Kanu vorgezogen. Beim Einsteigen hatte ich Pech und landete im Wasser. Aber es war wider Erwarten nicht kalt. Böse Falle: Corona hat das ganze auch noch gefilmt. Walter kommentierte das richtig, nicht das Reinfallen stört, aber die nassen Haare und das verschmierte Make up ist scheußlich. Aber ich bin trotzdem noch los. Heute haben Walter und Christian geangelt. Papi und ich sind mal mit dem Tretboot los. Es war sehr windig, Papi hatte Mühe, Kurs zu halten. Also für Segeln war der Wind zu heftig und kam von der falschen Seite. Morgen entscheiden wir kurzfristig, ob wir raus fahren, dann aber zum Helfen. Christian will mit dem Umbau anfangen.
    Die AIDA entdeckt neue Routen. Na, da sind doch Deine nächsten Einsätze schon avisiert. Noch dazu mit den kleineren Schiffen, die Dir sowieso mehr liegen. Wir sind gespannt, was Du uns erzählst.
    Übrigens, der falsche Schiffsarzt hat 3Jahre Haft gekriegt; hat aber vorher ein Geständnis abgelegt und sich entschuldigt: er wollte nur helfen.
    So bis bald! Und tschüss M. u: P.

de_DEGerman