9.7.2017 um 14:30 uhr

Palma, Mallorca

So, diese Runde haben wir geschafft, heute kommen neue Gäste, und dann geht’s mal ins südliche Mittelmeer. Mittlerweile bin ich angekommen und habe meine Routine gefunden und auch die Erkältung auskuriert. Und heute komme ich nun zum ersten Mal wieder von Bord. Endlich! Es tut so gut, mal wieder Land unter den Füßen zu spüren, auch wenn ich die See liebe. Aber von dem mediterranen Ambiente hier habe ich bisher nur wenig mitbekommen. Heute, gerade jetzt in diesem Augenblick, ändert sich das. Ich sitze in einem Café, schreibe, irgendwo klimpert ein Gitarren Spieler alte spanische Weisen, es ist warm, Palmen um mich herum, Touristen wuseln durch die Stadt und mein kleiner Eiscafé ist warm und sau-teuer! Aber es ist schön. Ich kann durchatmen und auf die neue Reise bin ich gut vorbereitet. Heute ist auch einen neuer F&B Manager angekommen, den ich aber schon von der Vita kenne, und mit dem ich mich ganz gut verstehe. Die Arbeit macht Spaß, wenn es auch nicht einfach ist, aber das ist gut so. Im Rossini ist halt immer etwas mehr zu tun. Aber mir geht’s gut und der Job macht Spaß! Auf die neue Route freue ich mich schon besonders, denn endlich komme ich nach Malta, nach Valetta. Da wollte ich schon lange mal hin. Die Stadt soll wunderschön und sehr idyllisch sein. Malle hier ist schon sehr überlaufen, obwohl wir das einzige Kreuzfahrtschiff im Hafen sind. Ach ja, beim dritten oder vierten Anlauf habe ich nun endlich auch das Hard Rock T-Shirt von hier bekommen. Morgen geht’s nun mit einem Seetag nach Korsika, nach Ajaccio, wo Napoleon geboren wurde. Seine Taufkirche habe ich bereits gesehen, er wird dort ja immer noch sehr verehrt, als größter Sohn der Korsen. Also denn…

Palma, Mallorca, Spanien

Leave a Comment

1 Comment on “9.7.2017 um 14:30 uhr”

  • Hallo, Alex, schön, dass Du wieder gesund bist. Gut, dass Du Dich wieder in den alten Rhythmus rein gefunden hast. Da geht die Arbeit doch gleich viel besser von der Hand.
    Wir haben uns gestern in des Kaisers Sommerresidenz , in Bad Ischl, einen schönen Tag gemacht. Mit dem „Kaiserzug“ haben wir eine Stadtrundfahrt gemacht, waren im Parkhaus, welches Sisi neben der Residenz für ihre​ sportlichen Aktivitäten anlegen ließ. Leider wurde das Wetter schlechter, sodass wir nach einer Stunde wieder gingen. Nun allerdings in das Schloss, indem noch fast alles so erhalten wurde, wie die Hoheiten es verließen. Anschließend gönnten wir uns noch einen Eiskaffee in einem wunderschönen (ehemaligen kaiserlichen Hotel) Café. Zu diesem Zeitpunkt schien die Sonne wieder als wär nichts gewesen. Aber der Tag war insgesamt sehr angenehm. Am Abend wurde auf der
    Terrasse das Abendessen serviert, leider kam dann ein Gewitter auf und alle verzogen sich nach drinnen. Übrigens schmeckt das Essen sehr gut, aber es gibt nur ein Dreigangmenü. Gestern gab es aber außer dem Nudelgericht noch Salat und Würstchen. Damit kann ich auch leben.
    Heute wollen wir nach Sankt Wolfgang am Wolfgangsee und nach Fuschl an den gleichnamigen See. Hauptsache, das Wetter spielt mit. So, nun geht‘ s los. Tschüss von uns Urlaubern.