Der letzte Tag an Land

Beginnen wir gleich mit der schlechten Nachricht: Wie erwartet, hat Aida leider die nächsten Reisen mit der Perla wieder abgesagt. Neustart soll nun am 20. März sein. Ich glaube ja fast, wenn wir zu Ostern die ersten Gäste haben, können wir uns glücklich schätzen. Also warten wir mal ab.

Dafür war der Tag heute schon mal nicht schlecht. Nach einem spontanen Covid Test, noch vor dem ersten Kaffee, habe ich danach mit einer sehr netten neuen Kollegin gefrühstückt. Es scheint, daß wir hier allein in diesem Hotel an die 30 Neuaufsteiger sind. Wird wohl ein ziemlich großer Crew Wechsel.

Dann ging es ab in die Stadt. Erstmal ein langer Spaziergang durch den nahen Park unter Palmen, Gummibäumen und Bananenblättern. Durch die Altstadt gebummelt, immer auf der Suche nach einem Frisör und einem Handy Laden. Nach einiger Suche, denn es haben bei weitem nicht alle Geschäfte geöffnet, wurde ich dann doch noch fündig. Nun bin ich frisch frisiert und connected, und mir geht’s mal wieder richtig gut! Um die Mittagszeit kam dann auch mehr und mehr die Sonne raus und es wurde richtig warm und T-Shirt tauglich. Das tat Seele und Geist schon mal richtig gut. Für den inneren Frieden versuchte ich schließlich noch die eine oder andere Kirche zu besuchen, doch leider vergeblich. Es scheint, daß der Liebe Gott in Quarantäne ist und keinen Besuch empfangen darf. Dann eben nicht. Grundsätzlich waren sowieso ziemlich wenig Leute unterwegs. Aber so gut wie alle hielten sich an die Verpflichtung, eine Maske auch im Freien zu tragen. Außer zum Essen und Trinken. Restaurants und Cafe’s haben mit Auflagen geöffnet. Natürlich nutzte ich das aus und tat wenigstens etwas für das leibliche Wohl. Lecker Caesar Salat und ein frischer Multivitaminsaft. Schließlich gibt’s die Hauptmahlzeit hierzulande erst abends ab halb acht. Bis dahin werde ich mir nun noch einen Kaffee irgendwo gönnen. Morgen ist’s vorbei mit der kurzen Freiheit.

Parque García Sanabria, Santa Cruz de tenerife

Leave a Comment