Es hört nicht auf…

Wie man merkt, schreibe ich kaum noch einen Beitrag. Daran kann man gut erkennen, dass sich zum einen hier nix neues ergibt, es nix zu berichten gibt und das ich zum anderen noch weniger Zeit habe, als zuvor. Langsam wird es anstrengend. Wir haben mehr als 1500 Gäste an Bord, und die Arbeit wird nicht weniger. Aber was uns wirklich fertig macht, ist, dass wir keinen Ausgleich haben. Wir können nicht an Land, für Sport ist keine Zeit oder es ist zu voll. Meistens arbeiten wir einfach zu lange. Unter 12, 13 Stunden kommt hier keiner weg. Die Sonne sehe ich kaum noch, da sich auf diesem Schiff, dieser Schiffsklasse alles drinnen abspielt. Auf den Außenbereichen hab ich nix zu tun. Daher komme ich auch kaum an die frische Luft. Nur Abends für ein kleines Stündchen zum Feierabendgetränk. Keine Chance zum regenerieren. Auf Dauer macht einen das echt fertig. 2 Monate hab ich noch durchzuhalten. Trotzdem bin ich natürlich froh, an Bord zu sein. Zu Hause sitzen ist auch nicht die Lösung!

Heute ist sogar mal ein bisschen Schiffsbewegung zu spüren! Seit gestern Abend haben wir leichten Seegang, der sogar auf diesem großen Kutter zu bemerken ist. Das Schiff rollt und stampft, da merkt man endlich, das man auf einem Schiff ist! Bisher war das ja ein Ententeich hier!

Immerhin soll nun bald das nächste Schiff in See stechen. Die Sol fährt demnächst Richtung Norwegen. Hoffentlich können dann bald andere Schiffe nachziehen und Normalität kehrt wieder ein. Was freue ich mich auf meinen Urlaub! Vielleicht sogar noch mal eine Woche auf dem Schiff und die Freiheit genießen?!

Sonnenaufgang

Leave a Comment