Freitag, 28. März 2014 um 10:20

Im Hafen von Colombo, Sri Lanka (Ceylon)…

Nach drei Seetagen sind wir endlich wieder an Land. Ein weiterer Containerhafen. Nur etwas weiter entfernt kann man einen Teil der Stadt Kulisse erkennen. Colombo auf Ceylon befindet sich auf der westliche Seite, wir umrundeten also erstmal die Insel auf der Südseite. Auch Indien werden wir erst halb umfahren müssen, bevor wir ich Cochin an der Westküste ankern können. Die Überfahrt wurde nur von leichtem Seegang begleitet, ansonsten hatten wir stets extrem heißes und schwüles Wetter. In der prallen Sonne wollte sich kaum ein Gast aufhalten, alle flüchteten in den Schatten. Mich selbst hat dieses Wetter eher müde gemacht, sodass ich in der Kabine blieb. Heute wieder geht es wieder, es weht ein laues Lüftchen. Und da ich an Bord bleiben muss, weil ich Bereitschaftsdienst habe, sitze ich auf dem Sonnendeck im Schatten und werde noch ein bisschen lesen.

Der Tag gestern war Übrigens gar nicht mein Tag. Obwohl ich 9 Uhr Dienst hatte, wurde ich bereits um 7.15 Uhr geweckt durch die Wasser Abschluss Türen. Die, mit dem Krach. Und ab da ging mein Pieper alle 15minuten. Also von Ausschlafen keine Rede. Dann musste ich im Laufe des Tages mehrmals Kritik einstecken, was so gar nicht gut für mich war. Und um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, wurden wir gestern Abend regelrecht überfallen. Unsere Anmeldungen zum Dinner verdoppelte sich schlagartig. Wir hatten ganz schön zu tun, haben es aber trotzdem geschafft. Ich fiel, wie tot ins Bett. Unserem Küchenchef hängt der Abend noch immer in den Knochen…Heute Abend dagegen haben wir das zu wenig, was wir gestern zu viel hatten. Nie ist es perfekt… Also dann heute mal ganz relaxt, mit Zeit, einen guten wenn nicht exzellenten Service hinzugekommen.

Hier noch ein Foto von der Hafenkulisse.

Hafen von Colombo

Leave a Comment

de_DEGerman