Montag, 17. März 2014 um 12:27

In Pattaya…

Nun hab ich es endlich geschafft. Ich bin an Land! Zum Beweis schicke ich ein Foto mit.

Nein, Spaß beiseite. Wir sind in dem Badeort Pattaya, Thailand, in der Nähe von Bangkok. Und ich habe einen Starbucks gefunden, direkt am Strand und entspannte etwas vom stressigen Alltag. Barfuß am Strand entlang laufen war sehr erholsam und hat Spaß gemacht. Vor mir der türkisfarbene Ozean, über mir die Sonne an einem leicht diesigen aber trotzdem heißen Tag, und hinter mir leichte Lounge Musik. So kann ich leben. Leider muss ich bald wieder zurück zum Schiff, vorausgesetzt ich finde ein Taxi, das weiß, wo ich hin muss.

Auf der Hinfahrt konnte ich mich Gästen anschließen, die auch in die Stadt wollten. Natürlich musste der Taxifahrer noch den obligatorischen Touristenstopp an einer Gold- und Silberschmuck- Shoppingmall machen. Gekauft haben wir aber nix! Pattaya selbst ist eigentlich nicht so schön. Es ist laut, vor allem dreckig und entweder riecht es nach Jasmin, Parfüm, Seife oder es stinkt. Viele Deutsche, oder zumindest Europäer sind mir begegnet.

Nachher kommen die neuen Gäste an, deren Reservierungen für das Restaurant ich annehmen muss. Das dürfte aber der einzige Stress des heutigen Tages werden. Abends sind keine 10 Personen reserviert, also wird es eher langweilig. Desto eher aber haben wir Feierabend und können auf das Crew Deck und selbst noch etwas die Overnight genießen. Vielleicht gehen einige ja auch an Land.

Von wegen keinen Stress! Mein Kapitän war wieder da. So langsam gewöhne ich mich dran… Wirklich Stress habe ich aber tatsächlich nur, wenn ich die neuen Gästelisten für die neue Tour führen muss. Das erfordert viel Kopfarbeit. Immerhin habe ich im Schnitt nur ca. 5-6 Stunden Schlaf. Also mal sehen, wann ich mein Tief kriege….

Leave a Comment