Port Louis, Mauritius

Nun wird es mal wieder Zeit, das ich einen kleinen Blog schreibe. (Übrigens hat WordPress letztens das Layout geändert, da muss ich mich noch dran gewöhnen.) Na sieben Seetagen sind wir endlich wieder an Land, genauer gesagt in Port Louis auf Mauritius. Die Gemüter sind etwas gespalten. Die einen sagen, es sei eine schöne Insel mit herrlichen Stränden, die anderen sagen, aufpassen, es sei nicht ganz sicher. Ich bin heute nur mal kurz in das Einkaufszentrum an die Waterfront gefahren. Es liegt relativ nah, habe meine Souvenirs gekauft und muss bald wieder zurück zum Schiff. Es gibt auch hier landestypischen Tee, den nehme ich natürlich mit. Dieses Zentrum hier ist ganz nett, viele Geschäfte und Restaurants, gut geschützt und am Wasser gelegen. Außerdem ist hier ein Briefmarken Museum. Hört sich jetzt nicht sehr beeindruckend an, doch hier ist eine der letzten 4 blauen Mauritius Marken ausgestellt. Auf Auktionen haben diese eine kaum schätzbaren wert, sicher wohl im zweistelligen Millionen Bereich.

Weihnachten war natürlich sehr stressig. Auch im Buffet hatte ich ganz gut zu tun. Auf einer Skala von 1 bis 10 lag mei Stress Level bei 20! Aber jetzt ist es überstanden. Bei den einen Kollegen lief es gut, bei den anderen weniger. Leider waren viele Gäste enttäuscht, einige aber auch ganz zufrieden. Ich habe jedenfalls ein gutes Gewissen, denn bei mir lief es ziemlich rund von ein oder zwei kleinen Fehlerchen abgesehen. Jetzt müssen wir nur noch Silvester überstehen, das schaffen wir auch noch, und dann geht’s nach Hause. In einem Monat ist die Reise endlich vorbei! So schön sie war, so anstrengend war sie auch. Die letzten Häfen sollen dann auch mit Vorsicht zu genießen sein, wenn man, so wie ich meistens allein unterwegs ist. Also werd ich mir überlegen, ob ich wirklich überall raus muss. Wir werden sehen. Jetzt liegen wir erstmal 3 Nächte hier bevor es weiter geht.

Seetage, indischer Ozean

Leave a Comment