Sonntag, 23. März 2014 um 0:03

In Kuala Lumpur

Nun sind wir endlich in Kuala Lumpur! Der Tag war echt anstrengend, denn ich hatte 6 Uhr Dienst. Und dann war ich bis nachts um 1 auf den Beinen. Denn am Abend hatten wir noch ein großes Essen mit den wichtigsten Gästen an Bord von Aida, den Vielfahrern. Der Abend war wirklich lustig und anstrengend, hat aber auch viel Spaß gemacht. Aber das Highlight hatte ich am Nachmittag. Denn endlich konnte ich mal etwas mehr von Land und Leuten sehen. Wir hatten einen Crew Ausflug, wo ich Dank netter Kollegen mitfahren konnte. Wir bekamen quasi 4 Stunden Zeit zur freien Verfügung, um uns in Kuala Lumpur umzusehen. Bereits auf der Busfahrt in die City habe ich mich einer kleinen Gruppe angeschlossen, und zu viert zogen wir durch die Stadt. Mit dabei war die 2.Hausdame, die Fotografin und unsere Umwelt-Offizierin. Wir waren echt gut drauf und hatten viel Spaß. Zuerst ging es per Monorail zum KL Tower, dem höchsten Gebäude der Stadt. Für die Twin Towers oder auch Petronas Towers, benötigt man eine Anmeldung, um auf dem 42. Stock, der Brücke zwischen gen den Türmen, die Aussicht HT zu genießen. Leider hatten wir nur eine Karte dabei. Dafür ging es aber, wie gesagt, zu dem benachbarten Kuala Lumpur Tower. Da waren wir auf 276 m sogar noch ein Stück höher als die Twin Tower. Die Aussicht war aber auch atemberaubend. Wir hatten klare Sicht und konnten weiiit ins Land und über die Stadt sehen. Dann ging es per Taxi nach Chinatown. Eine typisch chinesische Einkaufsstraße bzw. Basar, wie man es aus dem Film kennt. Inklusive vielen Garküchen, die wir sogar testeten. Allerdings habe ich mich dann doch auf etwas vegetarischen beschränkt. Aber es war toll. Und als Abschluss haben wir noch etwas Wellness in einem Fish Spa gemacht. Wir taten unsern Füssen Gutes, und ließen sie von kleinen Docktorfischen verarzten. Es war total lustig und witzig, wie dutzende Fischies an den Füßen knabberten. Es hat erst total gekitzelt, aber dann gewöhnt man sich dran und es entspannt total. Eine echt interessante Erfahrung. Sollte man mal mit gemacht haben. Kann ich nur empfehlen! Die Rückfahrt zum Bus gestaltete sich dann sogar noch etwas abenteuerlich. Denn zwischendurch schloss sich noch einer unserer Chefköche an. Damit waren wir zu fünft. Trotzdem zwängte uns der Fahrer in ein normales Taxi. Und meine Kollegen waren nicht gerade schlank. Und das Ganze natürlich bei Tropischen Temperaturen. Es war… Nun ja…. alles in allem ein wirklich toller Tag!

Leave a Comment